Service-Hotline: +49(0)9391/9358422 | info@razuro.de Über uns | Newsletter-Anmeldung | Kontakt | Mein Konto | Anmelden

Aktuelle News von RAZURO

Wir möchten auf dieser Seite über Neuigkeiten aus unserem Unternehmen berichten. Dabei gewähren wir Einblicke in Unternehmensabläufe und stellen neue Produkte vor. Wir möchten auch über Herausforderungen vor, während und nach der Produktion berichten. Uns ist es überaus wichtig, transparent gegenüber unseren Kunden und Produktinteressierten aufzutreten. Bei Fragen zu bestimmten Themen freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme. Viel Spaß beim schmökern!


Inhaltsverzeichnis:

 


Happy Valentine´s Day

Veröffentlicht am 19. Dezember 2016 von Michael Ziegler

Liebe Kundinnen und Kunden,

am 14. Februar 2017 ist es wieder soweit, Valentinstag, der Tag der Liebe. Und viele glauben nach wie vor, dass der Valentinstag eine Erfindung von Floristen oder Juwelieren ist. Dem ist aber nicht so. Vielmehr geht die  Entstehung auf einen Heiligen und Märtyrer der römisch-katholischen Kirche zurück. Valentin von Terni wird als Patron der Liebenden verehrt, so dass auf ihn das Brauchtum des Valentinstags zurückgehen soll.

Valentinsgeschenke für Ihn

Wer für seinen Mann noch eine besondere Geschenkidee zum Valentinstag sucht, darf sich gerne in unserem Onlineshop ein wenig umsehen. Ihr Mann freut sich vielleicht über einen edlen  Rasierpinsel oder über ein exklusives Rasiermesser? Aber Achtung: Unsere Rasiermesser sind schon bald vergriffen. Viele Rasiermesser unserer First Edition sind wegen des Valentinstages leider nicht mehr vorrätig. Ansonsten haben wir noch viele weitere tolle Geschenkideen, die es nicht an jeder Ecke gibt.

Herzlichst, Ihr Michael Ziegler


...und schon wieder ist ein Jahr vorüber. Frohe Weihnachten!

Veröffentlicht am 19. Dezember 2016 von Michael Ziegler

Liebe Kundinnen und Kunden,

dieses Jahr war sehr aufregend für mich und auch in meiner Produktion ging es hoch her. Es gingen viele Aufträge ein und die Maschinen standen kaum still. Nicht immer sah es so aus, als könnte ich die Bestellungen meiner Kunden rechtzeitig ausliefern. Doch es klappte glücklicherweise immer.

Ich möchte mich ganz herzlich für Ihr Vertrauen in unser Unternehmen und in unsere Produkte bedanken! Ich wünsche Ihnen allen und Ihren Familien ein schönes und gesegnetes Weihnachtsfest.

Zum Jahreswechsel verabschiede ich mich mit einem Gedicht von Rainer Maria Rilke und hoffe, Sie Gesund im neuen Jahr wieder begrüßen zu dürfen.

Es treibt der Wind im Winterwalde
die Flockenherde wie ein Hirt,
und manche Tanne ahnt, wie balde
sie fromm und lichterheilig wird.
Und lauscht hinaus. Den weißen Wegen
streckt sie die Zweige hin - bereit,
und wehrt dem Wind und wächst entgegen
der einen Nacht der Herrlichkeit.

Herzlichst, Ihr Michael Ziegler


Keine Rabatte auf RAZURO-Produkte

Veröffentlicht am 02. Dezember 2016 von Michael Ziegler

Ich bekomme ab und an Emails und Anrufe von Kunden die wissen möchten, wann das eine oder andere Produkt mit einem Rabatt erhältlich ist. Jedes Mal muss ich die Kunden (mit Kunden meine ich immer meine weiblichen wie auch männlichen Kunden) leider enttäuschen. Denn ich werde keine Rabatte geben. Das habe ich in der Vergangenheit nie gemacht und werde es auch in der Zukunft nicht tun. Dies hat verschiedene Gründe, welche ich hier gerne erläutern möchte:

  1. Als Kunde bin ich immer verärgert, wenn ich ein Produkt kaufe, welches zwei drei Wochen später reduziert erhältlich ist. Ich fühle mich dann immer "übers Ohr gehauen". Das reduziert den "Wert" des Produktes deutlich.
  2. Meine Produkte sind das Wert, was sie kosten. Denn sie sind fair kalkuliert. Schließlich sind meine Rasierprodukte handgefertigt und "Made in Germany".
  3. Ich möchte keine Kunden die warten, bis ein Produkt günstiger ist. Ich möchte Kunden, die handgefertigte Produkte zu schätzen wissen und Wert auf Exklusivität sowie luxuriöses Rasierequipment legen. Das hat eben seinen Preis.

Alle drei beispielhaften Punkte machen tragen hoffentlich zum Verständnis bei, weshalb es jetzt und in Zukunft keine Rabatte geben wird. Zudem finde ich es nur fair, wenn die Preise stabil bleiben. So hat jeder die Möglichkeit sich den Kauf eines Produktes ausführlich zu überlegen und das ohne Druck "Wann wird es billiger, wann wird es wieder teurer...". Zu guter Letzt möchte ich darauf hinweisen, dass es von Anfang zu meinem Prinzip, nämlich dem RAZURO-Prinzip, gehört, dass ich mich nicht dem gängigen Preiswettbewerb am Markt aussetze. Deshalb werden meine Produkte auch nicht mit Rabatten oder ähnlichen Sonderpreisen angeboten.

Herzlichst, Ihr Michael Ziegler


EU-Sreitbeilegung ist leider nutzlos

Veröffentlicht am 21. November 2016 von Michael Ziegler

Liebe Kunden,

heute möchte ich Ihnen berichten, wie es mir als Kunden bei einem privaten Onlinekauf ergangen ist, als ich einen berechtigten Mangel reklamieren wollte. Gekauft habe ich, wie in der Artikelbeschreibung beworben, einen "rostfreien" Wasserschieber für meinen Badezimmerboden. Leider rostete der rostfreie Wasserschieber für 25 Euro nach nur vier Wochen.

Als erstes habe ich versucht mit dem Verkäufer in Kontakt zu treten. Schließlich wollte ich eine zufriedenstellende Lösung für beide Seiten erzielen. Bei einem Mangel hat das Unternehmen die Möglichkeit, den Mangel zu beseitigen. Doch das Unternehmen wollte in meinem Fall den Mangel in keiner Weise anerkennen. Keine Rücknahme/Umtausch, kein neuer Artikel, kein Geld. Für mich als Kunden sehr ärgerlich und unverständlich.

Ein Weg wäre gewesen, mein Recht über den Klageweg zu bestreiten. Doch wegen eines Artikels im Wert von 25 Euro klagen und Gerichte damit zu belästigen? Ist nicht meine Sache. Aber seit Januar 2016 bietet die EU eine sogenannte EU-Online-Schlichtungs-Plattform an, auf die jeder Händler seine Kunden hinweisen muss. Mache ich übrigens als Händler auch. Also, gleich einmal ausprobiert und einen Fall bei der Streitbeilegungsstelle der EU eröffnet. Dort schildert der Kunde seinen Fall und beauftragt sozusagen die EU mit der Streitschlichtung. Letztlich ist die Stelle dazu da, um eine Stelle (Mentor) zwischen Kunden und Verkäufer zu schalten, der sich der Sache annimmt und für beide Seiten eine zufriedenstellende Lösung findet.

Doch weit gefehlt. Nach 30 Tagen erhielt ich eine Email von der EU mit folgendem Wortlaut: "Sie konnten sich nicht innerhalb von 30 Tagen auf eine Streitbeilegungsstelle einigen. Ihre Beschwerde mit der Bezugsnummer XXX wurde vom Portal automatisch geschlossen." Das heißt im Klartext: Der Händler ist laut Recht zwar verpflichtet, den Kunden auf die EU-Streitbeilegungsstelle hinzuweisen. Der Händler ist aber nicht verpflichtet, an der Streitbeilegung teilzunehmen bzw. mitzuwirken. Er reagiert einfach nicht, sollte sich die EU mit dem Händler zwecks Einigung in Verbindung setzen. Weiter heißt es in der Email der EU, dass "Auskünfte über andere Lösungsmöglichkeiten Ihre nationale Kontaktstelle erteilt". Ein Anruf dort ergab, dass diese nationale Kontaktstelle überhaupt nichts machen kann.

Das ist aus Kundensicht ein Skandal. Aus Händlersicht natürlich extrem bequem. Warum ich darüber schreibe? Einerseits bin ich Händler und pflege mit meinen Kunden eine gute Beziehung. Es darf überhaupt nicht soweit kommen, dass Kunden sich bei der EU über mich bzw. mein Unternehmen beschweren müssen. Es gibt immer eine für beide Seiten zufriedenstellende Lösung. Anderseits bin ich selber Kunde und musste bitterlich erfahren, dass die EU etwas völlig nutzloses mit Steuergeldern erschaffen hat.

Sollten Sie einmal in die Situation kommen, wenden Sie sich als Kunde bitte getrost an das europäische Verbraucherzentrum Deutschland. Dort wird auf Unternehmen etwas mehr Druck ausgeübt und Sie kommen als Kunde eventuell eher zu Ihrem Recht. Ich hoffe nur, dass Sie das nicht in Anspruch nehmen müssen und sich immer mit Ihrem Händler einigen.

Herzlichst, Ihr Michael Ziegler


Nach der Rasur wächst mein Bart stärker

Veröffentlicht am 15. September 2016 von Michael Ziegler

Vor zwei Wochen schenkte ich einem sehr guten Freund ein Rasierset zum 38.ten Geburtstag. Da er ein Fan von Elektrorasierern ist und ich ihm ein hochwertiges Nassrasurset schenken wollte, musste es ein RAZURO Nassrasierer-Set in Nussbaum sein. Er rief mich kurz darauf an und war begeistert von seiner glatten Haut - und nicht nur er, seine Frau ebenso. Männer, die sich der gepflegten Nassrasur widmen, wissen um dieses tolle Hautgefühl. Zwei Tage später kommt ein erneuter Anruf von ihm, er hätte seit der Nassrasur einen stärkeren Bartwuchs. Es war an der Zeit meinen - in diesem Bereich - unwissenden Freund aufzuklären.

Die verbreitete Meinung, dass die frühe Rasur zu stärkerem Bartwuchs führt, ist ein Mythos und daher falsch. Dieser Effekt entsteht lediglich dadurch, dass das Haar zur Spitze hin immer dünner wird. Und wird diese dünne Spitze abgeschnitten, erscheint das gekürzte (rasierte) Haar dicker und voller. Zusätzlich bilden die Enden der Barthaare nach einer Nassrasur eine größere Fläche als bei der Rasur mit einem Elektrorasierer. Denn die Nassrasur ist noch gründlicher und erwischt die Haare noch weiter am Ansatz.

Herzlichst, Ihr Michael Ziegler


Danke für die positive Kundenstimme

Veröffentlicht am 17. März 2016 von Michael Ziegler

Erneut erreichte mich eine positive Kundenstimme via Email. Der Kunde aus Erlangen kaufte ein Rasiermesser aus Ahorn, einen Rasierpinsel der selben Holzsorte sowie Kamienienöl, um das edle Rasiermesser vor Rost zu schützen. Dazu schickte uns der Kunde voller stolz ein Foto, welches ich Ihnen nicht vorenthalten möchte:

Rasiermesser, Rasierpinsel und Öl eines Kunden von RAZURO

Hallo Razuro-Team,

meine Bestellung ist zwar schon ein paar Wochen her, trotzdem möchte ich kurz etwas dazu schreiben. Danke für Ihre schnelle Lieferung des Rasiermessers. Es war ein lang gehegter Wunsch, den mir meine Frau erfüllte. Dafür bin ich sehr dankbar. Mit dem Rasiermesser rasiere ich mich täglich und es macht wirklich Freude. Macht weiter so schöne Produkte, die andere Menschen glücklich machen. Danke für dieses schöne und gute Rasiermesser! Da ich in einen eurer Artikel gelesen habe, das ein Kunde euch ein Bild geschickt hat, möchte ich dies auch gerne tun. Anbei ein Bild meines Rasierers zur freien Verwendung.

Mit freundlichem Gruß
Siegfried W.

Ich sage vielen lieben DANK für die Übermittlung des Fotos, die lieben Worte und wünsche weiterhin viel Spaß bei der Nassrasur.

Herzlichst, Ihr Michael Ziegler


Zuteilung der Nummern auf den Zertifikaten

Veröffentlicht am 28. Januar 2016 von Michael Ziegler

Oft werde ich gefragt, wie denn die Nummernzuteilung auf den Zertifikaten funktioniert. Ob denn das Zertifikat des ersten verkauften Rasiermessers auch die Nummer 1 erhielt, das zweite die Nummer 2 und so weiter... Nein, vielmehr geschah und geschieht die Zuteilung nach dem Zufallsprinzip. Unabhängig davon, ob es sich um einen Nassrasierer, einen Rasierhobel oder ein Rasiermesser handelt. Der erste von uns verkaufte Rasierhobel aus Ahorn erhielt beispielsweise die Nummer 6. So dass auch nachvollzogen werden kann, welcher Kunde welches Produkt erhalten hat, werden die Nummern zur Sicherheit im System beim jeweiligen Kunden hinterlegt. Das ist insofern wichtig, da Sie als Kunde ein hochwertiges, lizenziertes Produkt erhalten. Seien Sie versichert, dass jedes Messer und jeder Rasierer durch meine Hände ging und aufwendig bearbeitet wurde. Bei RAZURO erhalten Sie nichts von der Stange, sondern Unikate.

Herzlichst, Ihr Michael Ziegler


Ein herrliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in neue Jahr!

Veröffentlicht am 22. Dezember 2015 von Michael Ziegler

Liebe Kundinnen und Kunden,

zurückblickend auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr bedanke ich mich ganz herzlich bei Ihnen  für die angenehme Zusammenarbeit. Wofür sich die allermeisten Unternehmer unverständlicherweise leider überhaupt nicht bedanken, möchte ich nicht versäumen. Vielen Dank für Ihr Geld!

Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie ein frohes Weihnachtsfest, erholsame Feiertage und ein gesundes und glückliches Neues Jahr!

Herzlichst, Ihr Michael Ziegler


Google+ ade

Veröffentlicht am 23. Juni 2015 von Michael Ziegler

Vorerst habe ich RAZURO aus dem Netzwerk Google+ entfernt. Persönlich finde ich das Netzwerk super, geschäftlich bringt es aus meiner Sicht keinen Kundennutzen. Auf Twitter bleibt der Account von RAZURO weiterhin bestehen.

Herzlichst, Ihr Michael Ziegler


Der Versandkarton war leider nicht neu

Veröffentlicht am 12. Februar 2015 von Michael Ziegler

Eine Kundin bestellte bei uns ein RAZURO-Rasiermesser, zahlte via Paypal und erhielt auch umgehend das bestellte Rasiermesser. Nachdem die Ware durch die Kundin angenommen wurde, erhielten wir etwa zwei Tage später eine Email, in der die Kundin von ihrem Widerrufsrecht Gebrauch machte. Das ist ihr gutes Recht und wir haben den Widerruf selbstverständlich akzeptiert. Was uns aber ein wenig verstörte war der Grund des Widerrufs. Ich möchte hierbei anmerken, dass Kunden keinen Grund angeben müssen, es aber gerne können. Denn dies hilft uns dabei, besser zu werden. Die Kundin gab an, dass der Versandkarton, also das Paket, welches einem der Postbote überreicht, leider nicht neu war. Er wurde schon einmal verwendet. Weiter merkte sie an, dass es sich für ein hochwertiges Produkt und das entsprechende Unternehmen nicht gehöre, die Ware in einem "gebrauchten" bzw. bereits verwendeten Karton zu versenden. Die Ware war zwar sicher verpackt und auch durch den Transport nicht beschädigt, doch dies zwinge sie dazu, ihr Widerrufsrecht auszuüben.

Die Kundin hatte natürlich Recht. Der Karton war schon einmal verwendet worden und daraus machen wir auch kein Geheimnis. Wenn wir von Lieferanten und Geschäftspartnern Ware/Produkte in einem Karton erhalten und dieser erfüllt nach wie vor die Aufgabe des sicheren Versandes unserer Produkte, wird dieser auch wiederverwendet. Wir nennen das Nachhaltigkeit und schützen somit unsere Umwelt. Ich möchte aber deutlich machen, dass wir nur Versandkartons wiederverwenden, die nicht beschädigt sind und durchaus noch einmal verwendet werden können. Natürlich sparen wir somit auch Geld, keine Frage.

Da wir ein kundenorientiertes Unternehmen sind möchten wir hiermit alle Kunden darauf hinweisen, dass es durchaus möglich sein kann, die bestellte Ware in einem bereits verwendeten Versandkarton geliefert zu bekommen. Wer dies nicht möchte, sollte von einer Bestellung bitte Abstand nehmen.

PS: Unsere Produktverpackungen sind ausschließlich neu und werden nicht wiederverwendet. Es ging der Kundin lediglich um den Versandkarton, der in letzter Konsequenz in der Papiermülltonne landet.

Herzlichst, Ihr Michael Ziegler


Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Veröffentlicht am 23. Dezember 2014 von Michael Ziegler

Liebe Kundinnen und Kunden,

ich möchte mich ganz herzlich für Ihr Vertrauen in unser Unternehmen und in unsere Produkte bedanken! Ich wünsche Ihnen allen und Ihren Familien ein schönes und gesegnetes Weihnachtsfest.

Zum Jahreswechsel verabschiede ich mich mit einem Gedicht von Friedrich Morgenroth und hoffe, Sie Gesund im neuen Jahr wieder begrüßen zu dürfen.

Die Tür zum neuen Jahr steht offen.
Hinein! Und es gibt kein Zurück.
Was birgt das Jahr? Wir wollen hoffen:
Zufriedenheit, Erfolg und Glück!

Herzlichst, Ihr Michael Ziegler


Der Großteil unserer Kunden ist weiblich

Veröffentlicht am 24. Mai 2014 von Michael Ziegler

Der überwiegende Teil unserer Kunden - oder soll ich besser Kundinnen sagen - ist weiblich. Unsere Kundinnen haben meiner Meinung nach einen sehr guten Geschmack. Denn unsere Kundinnen beschenken ihren Liebsten mit unseren hochwertigen Rasierprodukten. Dabei ist bei den Damen unser Rasierset sehr gefragt. Bei unseren männlichen Kunden darf es dann doch mal ein Rasiermesser sein. Es ist ein schönes Gefühl zu wissen, dass unsere Produkte sehr gerne verschenkt werden. Suchen Sie auch ein exklusives Geschenk?

Herzlichst, Ihr Michael Ziegler


Ein klares Nein zu Elfenbein

Veröffentlicht am 19. Februar 2014 von Michael Ziegler

Grund dieses Artikels ist eine telefonische Anfrage eines Herren, welcher an einem Rasiermesser mit Schale aus Elfenbein interessiert war. Er würde dafür auch gut bezahlen sofern ich ihm eines fertigen könnte, so seine Aussage. Ich teilte dem Interessenten mit, dass ich in der Vergangenheit und auch in der Zukunft nicht mit Elfenbein arbeiten werde. Den Grund hierfür habe ich ihm ausführlich geschildert und möchte dies jetzt auch Ihnen schildern.

Bei Elfenbein handelt es sich meist um die Stoßzähne von Elefanten, Mammuts und Nashörnern. Viele Produkte sind mit oder aus fossilem Elfenbein des Mammuts. Das sollte nicht weiter bedenklich sein, sind diese doch vor vielen tausend Jahren ausgestorben. Bei Elfenbein von Elefanten und Nashörnern jedoch sehe ich das völlig anders. Der größte Teil des Elfenbeis stammt wegen seiner Schönheit und Seltenheit aus der Wilderei. Die Tiere werden auf grausame Art und Weise getötet, nur um an das wertvolle Elfenbein zu gelangen. Die Tiere erleiden Qualen, da die Stößzähne dem Elefanten oder Nashorn meist noch bei lebendigen Leib entfernt werden. Wobei "entfernt" noch sehr milde ausgedrückt ist. Dabei sind die Wilderer nicht zimperlich, steht doch ausschließlich der Profit im Vordergrund und nicht das Leben eines Lebewesens. Selbst bei legal beschafften Elfenbein ist nicht sicher, wie viel davon aus der Wilderei stammt. Experten schätzen, dass alleine im vergangenen Jahr über 50.000 Elefanten dem Elfenbeinhunger zum Opfer gefallen sind. Das ist eine traurige Bilanz. Wird dem Treiben nicht bald ein Ende gemacht, so dürften gerade Elefanten in weiten Teilen ihres Verbreitungsgebiets (Afrika und Asien) bald aussterben.

Für uns ist Elfenbein ein absolutes Tabu und ich plädiere für ein weltweites Handelsverbot. Für unsere Rasierprodukte, wie beispielsweise Rasiermesser, Rasierhobel, Rasierpinsel und Nassrasierer, verwenden wir ausschließlich Holz.

Herzlichst, Ihr Michael Ziegler


Bild eines Rasiermesser mit 3D-Effekt

Veröffentlicht am 12. Februar 2014 von Michael Ziegler

Derzeit kursieren im Internet vermehrt Bilder die einen augenscheinlichen 3D-Effekt aufweisen. Obwohl es sich lediglich um gewöhnliche Bilder im 2D-Format handelt erwecken viele Bilder dennoch den Eindruck, sie würden dreidimensional dargestellt. Doch wie wird dieser 3D-Effekt bei den Bildern bzw. Fotos erzeugt?

Verantwortlich für den Effekt sind vorwiegend die weißen Linien (Gitter) in den Bildern. Meistens handelt es sich um zwei vertikale Linien in Weiß, selten ist es aber auch nur eine Linie. Anders ausgedrückt: Das Bild wird durch das Einfügen von zwei weißen Linien in drei Bilder aufgeteilt. Für eine gelungene Täuschung der Augen bzw. des Gehirns gilt; alles was sich hinter den weißen Linien (Gittern) befindet, ist die hintere Ebene und alles was sich vor den weißen Linien befindet, ist die vordere Ebene. Damit die optische Täuschung gelingt, ist in einem Bild immer ein Objekt oder Gegenstand vor den weißen Linien. Erst die Linien sorgen für eine Art optische Täuschung beim Betrachter des Bildes, da in einem Bild verschiedene Ebenen vorgetäuscht werden. Verstärkt wird dieser 3D-Effekt bei Fotos/Bildern noch durch Bewegung. Gelungene 3D-Beispiele finden sich auf der Website wikitree im Artikel "GIFs: 3D pictures become possible with two straight lines". Ein Besuch der Website lohnt sich, um sich Anregungen für eigene Bilder mit 3D-Optik zu holen. Produktbilder lassen sich so gekonnt in Szene setzen.

Bild mit 3D-Effekt - Rasiermesser von RAZURO in dreidimensionaler Darstellung

Ich habe aus aktuellem Anlass ein Bild eines unserer Rasiermesser entsprechend für eine 3D-Optik präpariert. Ich bin zwar kein Grafiker, jedoch ist deutlich ein 3D-Effekt zu erkennen. Der Effekt wird noch einmal dadurch verstärkt, dass das Rasiermesser über der Bild hinauszugehen scheint. Es ist wirklich einfach, probieren Sie es selbst einmal aus.

Herzlichst, Ihr Michael Ziegler


Wenn der Friseur oder Barbier wieder zum Rasiermesser greift

Veröffentlicht am 28. Januar 2014 von Michael Ziegler

 ... dann hört sich das nach einem neuen Trend an. Vor einigen Wochen habe ich auf einem Nachrichtensender einen kurzen Bericht über die Wiederkehr der Barbiere in Deutschland gesehen. Dort war auch ein kurzer Ausschnitt aus dem Film Skyfall, in der Daniel Craig alias James Bond vom Bond-Girl Sévérine (Bérénice Marlohe), mit einem Rasiermesser in einer erotischen Pose rasiert wird. Erst heute wieder ein Bericht in einer Onlinezeitung, in der über einen Barbershop in Bonn berichtet wird, der neuerdings wieder zu einem richtigen Rasiermesser greift (Zum Onlineartikel "Haarige Zeitreise: Männer gehen wieder zum Barbier"). Es mag sich jetzt für einige unter meinen Lesern um einen neuen Trend oder eine neue Mode handeln, jedoch war die Rasur mit einem klassischen Rasiermesser lange Zeit im Angebot eines jeden Friseurs und Barbier. Nackenhaare oder Konturen wurden mit dem Rasiermesser rasiert. Erst kürzlich habe ich meinen türkischen Friseur gefragt, weshalb er kein richtiges Rasiermesser sondern eine Shavette (Unterschied zwischen Rasiermesser und Shavette) verwendet. Seine Antwort, weil es in Deutschland wegen der Hygiene verboten sei. Er verwende deshalb Shavetten, da für jeden Kunden eine neue Rasierklinge verwendet werden könne. Aus hygienischen Gründen also, leuchtet irgendwie ein.

Die Berichte im Fernsehen und im Internet stehen natürlich im Widerspruch zu der Aussage meines Friseurs. Vielleicht ist aber auch die Gesetzgebung in Nordrhein-Westfalen eine andere als in Bayern? Ich wollte es nun genauer wissen und bin der Sache auf den Grund gegangen. Ich habe mit einer Friseur-Innung in Bayern gesprochen. Wenn es einer wissen muss, dann doch wohl die Innung. Und in der Tat, es war so. Ich erhielt eine ausführliche Antwort zu meiner Frage, ob denn die Verwendung von richtigen Rasiermessern bei Barbern und Friseuren in Deutschland verboten sei. Die Antwort war eindeutig.

Ist die Verwendung von Rasiermessern bei Friseuren und Barbershops verboten?

Ein ganz klares Nein. Kein Gesetz verbietet den Einsatz von richtigen Rasiermessern bei Friseuren oder in Barbershops. Wichtig ist, und das gilt für alle Friseurläden und Barbershops, dass die geltenden Hygienevorschriften strikt eingehalten werden. Hygiene ist oberstes Gebot! In Foren wird auch oft darüber diskutiert, ob Friseure oder Barbershops eine entsprechende Lizenz für eine klassische Nassrasur oder die Verwendung von Rasiermessern benötigen. Auch hierfür ist keine Lizenz erforderlich. Jeder Friseur oder Barbier kann mit einem Rasiermesser seine Kunden rasieren, wenn er es gelernt hat und sich das auch zutraut. Der Friseur oder Barbier sollte den Umgang mit einem Rasiermesser gewohnt sein und das Handwerk auch sicher beherrschen. Interessant wird es wenn man auch den Grund kennt, weshalb viele Jahre lang nicht mehr mit einem klassischen Rasiermesser gearbeitet wurde.

Gefahr von Infektionen sorgte für die Abkehr vom Rasiermesser

Als die Krankheiten HIV (Aids) und Hepatitis verstärkt Einzug in Deutschland hielten, stellten viele Friseure und Barbershops die Rasur mit einem Rasiermesser ein. Die Gefahr einer Infektion oder Ansteckung war vielen einfach zu hoch. Die Shavette wurde nun verstärkt im Friseurhandwerk verwendet. Laut Auskunft der Innung ist die Gefahr einer Ansteckung vor Viren, Infektionen und sonstigen Krankheiten jedoch sehr gering. Das liegt daran, dass die Viren ohne den Wirt (dem Menschen) nur kurze Zeit überlebensfähig sind. Mit der richtigen Desinfektion von Rasiermessern besteht so gut wie keine Gefahr sich mit Aids oder Hepatitis zu infizieren. Mittlerweile wird die klassische Nassrasur auch von den Innungen wieder beworben. Kein Wunder also, dass in der letzten Zeit wieder vermehrt mit dem Rasiermesser gearbeitet wird.

Wir können den Besuch in einem Barbershop nur wärmstens empfehlen. Zukünftig werden Barbershops wieder zum Treffpunkt vieler Männer. Genießen Sie Ihren nächsten Besuch in einem Barbershop und erzählen Sie uns doch einfach, wie Sie die Nassrasur mit einem richtigen Rasiermesser empfunden haben.

Herzlichst, Ihr Michael Ziegler


Papa, du kratzt!

Veröffentlicht am 27. Januar 2014 von Michael Ziegler

"Papa, du kratzt!" Hören Sie das auch öfters? Insbesondere dann, wenn mal wieder Schmusestunden mit dem Nachwuchs anstehen? Kindermund tut Wahrheit kund, besagt ein altes Sprichwort. Und dass ich kratze höre ich dann immer von meinem Sohnemann, wenn mein Kleiner seine tägliche Schmuse- und Kuschelzeit einfordert. Oftmals endet die Kuschelzeit mit den wenigen Worten "Papa, du kratzt!". Kein Wunder, können gerade Barthaare der zarten Kinderhaut große Schmerzen bereiten. Die starken Haare kratzen und reizen die Kinderhaut dermaßen, dass die Kleinen lieber auf ihre Streicheleinheiten verzichten, als sich weiter dieser "Tortur" auszusetzen. Richtig schön hingegen ist es, meinen Sohn nach der Rasur darauf hinzuweisen, dass Papa frisch rasiert ist. Dann kommt er an, streichelt meine Wangen und sagt "schön weich, Papa". Schon alleine deshalb sollten Papas Wert auf eine gründliche Nassrasur legen.

Welcher Papa möchte sich zukünftig mit einem Nassrasierer von RAZURO rasieren? Nehmen Sie doch an unserem Gewinnspiel teil. Mit ein wenig Glück können Sie einen Nassrasierer inkl. einer Rasierseife gewinnen. Nicht nur Ihr Nachwuchs wird es Ihnen danken!

Herzlichst, Ihr Michael Ziegler


Positive Kundenrückmeldung

Veröffentlicht am 15. Januar 2014 von Michael Ziegler

Ein Kunde schickte uns ein wirklich gelungenes Bild von seinem kürzlich erworbenen RAZURO Nassrasierer-Set in Nussbaum und schrieb folgendes dazu:

RAZURO: Nassrasur-Komplettset bei einem unserer Kunden im Badezimmer

Sehr geehrter Herr Ziegler,

ich war vor der Bestellung sehr skeptisch, was den Preis Ihrer Produkte, insbesondere des von mir favorisierten Nassrasierersets, angeht. Im Nachhinein bin ich wirklich froh, mir das Set zugelegt zu haben. Es macht sich in unserem Badezimmer wirklich gut. Ein Bild finden Sie in dieser Mail. Auch meiner Frau gefällt das Set, was sehr gut zu unserer Badezimmereinrichtung passt und zugleich ein dekoratives Accessoire darstellt. Auch unseren Gästen fällt das Set auf, bewahrte ich doch vorher alles in einem Schrank auf. Die Handhabung von Rasierer und Rasierpinsel sind wirklich toll und es macht Spaß sich damit zu rasieren. Mir gefällt´s, danke!

Mit freundlichen Grüßen
Thomas S.

Wir sagen DANKE für die Übermittlung des Bildes, die lobenden Worte und wünschen weiterhin viel Spaß bei der Nassrasur.

Herzlichst, Ihr Michael Ziegler


Das Streben nach Glück

Veröffentlicht am 10. Januar 2014 von Michael Ziegler

Ich hoffe, Sie und Ihre Familie hatten einen guten Start in das neue Jahr. Ich wünsche Ihnen für die Zukunft viel Gesundheit, Erfolg und Glück. "Glück ist etwas für Unvorbereitete", pflegte mein Großvater immer zu sagen. Das mag im Ansatz zwar stimmen, dennoch bin ich da etwas anderer Meinung und viele andere Menschen sicherlich auch. Ich glaube, dass uns Glück viel öfters begegnet als uns bewusst ist. Wir könnten es sicherlich auch öfters wahrnehmen, wenn wir darauf vorbereitet wären.

Geben Sie einmal in die Suchmaschine Google "Glück ist" ein und sehen sich die Autovervollständigung von Google an. Die schönste Vervollständigung ist meiner Ansicht nach "Glück ist das einzige was sich verdoppelt, wenn man es teilt". Und da wir gerade beim Thema Glück sind, fällt mir das sehenswerte Filmdrama "Das Streben nach Glück" ein. Dieser gleichzeitig gefühlvolle wie auch beeindruckende Film beinhaltet eine wahre und mitreißende Story. Dieser Film zeigt einmal mehr, was ein Funken Glück zur richtigen Zeit am richtigen Ort für das weitere Leben bewirken kann. Auch hier wird wieder deutlich, dass Glück nicht erzwingbar ist sondern nur darauf wartet, im richtigen Augenblick wahrgenommen bzw. ergriffen zu werden. In diesen Fall sollte man auf das Glück vorbereitet sein, zu jeder Zeit, in jeder Situation. Aber auch dann ist es abhängig davon was man daraus macht, wie viel Kraft, Zeit und Fleiß man in seine Zukunft investiert.

Für mich hat das neue Jahr schon sehr turbulent angefangen. Ein dringender Auftrag veranlasste mich vorzeitig in die Werkstatt zurückzukehren, was ich aber nicht als schlimm befand. Mein Wunsch und Anspruch ist nach wie vor, glückliche sowie zufriedene Kunden. Auch freue ich mich darüber, dass die ersten Werbemaßnahmen greifen. Aus diesem Grund werden wir unsere Werbepräsenz in Zukunft verstärken, um unsere Marke und unserem Slogan im Markt bekannter zu machen. "RAZURO, für den stilechten Mann". In diesem Sinne, bleiben Sie glücklich.

Herzlichst, Ihr Michael Ziegler


Einen guten Rutsch in das neue Jahr!

Veröffentlicht am 30. Dezember 2013 von Michael Ziegler

Wir wünschen allen einen guten Rutsch in das neue Jahr! Wir verabschieden uns mit diesem Gedicht von Wilhelm Busch für das Jahr 2013 und hoffen Sie Gesund im neuen Jahr begrüßen zu dürfen.

Will das Glück nach seinem Sinn
dir was Gutes schenken,
sage dank und nimm es hin
ohne viel Bedenken.
Jede Gabe sei begrüsst,
doch vor allen Dingen
Das, worum du dich bemühst
möge dir gelingen.

Herzlichst, Ihr Michael Ziegler


Wir eröffnen heute offiziell unseren Onlineshop!

Veröffentlicht am 21. Dezember 2013 von Michael Ziegler

Mit ein wenig stolz darf ich heute die offizielle Eröffnung unseres Onlineshops razuro.de bekannt geben. Lange haben wir auf diesem Moment hingearbeitet. Endlich ist es soweit. Unser Sortiment ist soweit vollständig, die zuletzt gefertigten Produkte wurden einer Qualitätskontrolle unterzogen und im Lager sicher untergebracht. Wir möchten gerne die Qualität, unseren Service sowie unsere Schnelligkeit unter Beweis stellen. Jetzt liegt es an Ihnen uns zu testen. Fordern Sie uns, wir freuen uns auf Ihren Einkauf!

Gewinnspiel

Wie bereits angekündigt starten wir zeitgleich unser Gewinnspiel. Wir verlosen unter allen Teilnehmern unseren RAZURO Nassrasierer "The First Edition" in edlem Ahorn inkl. einer RAZURO Rasierseife mit Schafmilch und Lanolin. Um am Gewinnspiel teilnehmen zu können, muss lediglich unser kostenloser und unverbindlicher Newsletter abonniert werden. Einfacher geht es nicht. Also, jetzt unseren Newsletter abonnieren und möglicherweise einen tollen Nassrasierer inkl. einer Rasierseife gewinnen. Hier geht es zur Newsletteranmeldung. Viel Glück!

Rechtliches

Teilnahmeschluss ist der 31.03.2014. Der Gewinner (männlich wie weiblich) wird über ein Zufallssystem ermittelt und per Email benachrichtigt. Eine Auszahlung in bar ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Herzlichst, Ihr Michael Ziegler


Fallen Rasiermesser unter das Waffengesetz (WaffG)?

Veröffentlicht am 20. Dezember 2013 von Michael Ziegler

Ein Messer kann zweifelsohne eine Waffe sein. Laut deutschem Waffengesetz (WaffG) wird dann noch unterschieden, ob ein Messer lediglich zu den Waffen oder sogenannten verbotenen Waffen zählt. Der Handel mit verbotenen Waffen ist im stationären Handel wie auch im Onlinehandel strikt untersagt. Wir möchten jetzt aber nicht zu tief in das Waffengesetz eintauchen sondern lediglich die Frage beantworten, ob ein Rasiermesser zu den Waffen zählt. Ein Rasiermesser ist, genauso wie ein Küchenmesser, für einen bestimmten Zweck oder einer bestimmten Nutzung vorgesehen. Sie sind unserer Meinung nach erst mal nicht als Waffe einzustufen und unterliegen nicht dem Waffengesetz (WaffG). Selbstverständlich kann auch ein Küchen- oder Rasiermesser als Waffe missbraucht werden. Ein Rasiermesser ist ohne Waffeneigenschaft und unterliegt keinerlei gesetzlichen Beschränkungen. Es gibt aber eine Ausnahme; Um sicher zu gehen, dass ein Rasiermesser nicht als Waffe eingestuft wird, sollte die Klingenlänge nicht größer als 12 cm Klingenlänge sein. Die Klingenlänge unserer RAZURO-Rasiermesser sind kürzer als 12 cm.

Das öffentliche Mitführen von Rasiermessern

In der Öffentlichkeit sollte sicherheitshalber darauf verzichtet werden, ein Messer mitzuführen. Auch hier gibt es Fälle (z.B. Urlaub, Reisen etc.) die es nötig machen, ein Rasiermesser mitzuführen. Achten Sie immer darauf, das Rasiermesser so zu verstauen, dass Sie sich und andere nicht verletzen. Rasiermesser sollten bei Flügen nicht in das Handgepäck, sondern sicher im Koffer verstaut und der Koffer beim Check-In abgegeben werden.

Herzlichst, Ihr Michael Ziegler


Gewinnspiel zur Shoperöffnung

Veröffentlicht am 17. Dezember 2013 von Michael Ziegler

Ich habe mich dazu entschieden, zeitgleich zur Eröffnung unseres Onlineshops RAZURO.de, ein Gewinnspiel durchzuführen. Weitere Informationen und Bedingungen zur Teilnahme gibt es dann pünktlich zur Eröffnung des Onlineshops. Über den Preis kann ich schon so viel sagen: Zu gewinnen gibt es einen Rasierhobel und eine Rasierseife von RAZURO. Der Gewinner, damit spreche ich Männer wie auch Frauen an, darf beim Rasierhobel zwischen einem offenen oder geschlossenen Kamm sowie zwischen einem Griff aus Ahorn oder Nussbaum wählen.

Herzlichst, Ihr Michael Ziegler


RAZURO auf Twitter und Google+

Veröffentlicht am 16. Dezember 2013 von Michael Ziegler

RAZURO ist nun auch, wie der Franke typischerweise sagt, in Sachen "Soschl Media" unterwegs. Ich habe mich vorerst für die Sozialen Netzwerke Twitter und Google+ entschieden. Mit beiden Netzwerken habe ich bereits langjährige Erfahrung. Ich bin zwar auch mit dem Umgang von Facebook vertraut, sehe jetzt aber noch keine Notwendigkeit, dort aktiv sein zu müssen.

Was verspreche ich mir von den beiden Social Media Kanälen? Nun, in erster Linie ist es für das Unternehmen eine weitere Möglichkeit, in Kontakt mit der internetbasierten Außenwelt zu treten. Aber auch Interessenten und Kunden können über die sozialen Netzwerke mit dem Unternehmen Kontakt aufnehmen. Natürlich möchten wir alle Follower und Kreislinge auch über Produktneuheiten und Neuigkeiten aus unserem Unternehmen informieren. Für RAZURO ist Soschl Media ein Dialog und keine Einbahnstraße. Sie können deshalb davon ausgehen, dass Fragen auch beantwortet werden. Wenn ich in der Werkstatt bin kann dies zwar ein wenig dauern, ich bemühe mich aber stets um eine schnelle Rückmeldung.

Ich würde mich sehr freuen, Sie entweder auf Twitter als neuen Follower begrüßen zu dürfen oder wenn Sie RAZURO auf Google+ zu Ihren Kreisen hinzufügen. Selbstverständlich freuen wir uns auch über Retweets, Kommentare und viele +1.

Herzlichst, Ihr Michael Ziegler


Rasierklingen von Systemrasierern schärfen

Veröffentlicht am 12. Dezember 2013 von Michael Ziegler

Es ist durchaus möglich, Rasierklingen für Nassrasierer/Systemrasierer durch schärfen haltbarer zu machen. Denn wir alle wissen, dass die Rasierklingen der Markenhersteller überaus teuer sind und dafür jährlich viel Geld für Ersatzklingen aufgewendet werden muss. Wie auch bei Rasiermesser können die Klingen der Nassrasierer abgezogen werden. Dazu kann vor einer Rasur die Klinge mehrmals mit leichtem Druck über den Handballen gezogen werden. Aber achten Sie bitte darauf, dass die Klinge genau in entgegengesetzter Richtung über den Handballen gezogen wird. Nicht wie bei einer Rasur in die Schneiderichtung, sonst tragen Sie üble Verletzungen davon. Durch regelmäßiges Abziehen richtet sich der Grad der Scheide wieder auf. Dadurch kann die Haltbarkeit von Systemklingen deutlich verlängert werden. Wenn Sie diesen kleinen Tipp beherzigen, tun Sie etwas für Ihren Geldbeutel und gleichzeitig etwas für die Umwelt.

Herzlichst, Ihr Michael Ziegler


Verpackungslizenzierung abgeschlossen

Veröffentlicht am 11. Dezember 2013 von Michael Ziegler

Wir haben uns nun für einen Anbieter für die Verpackungslizenzierung entschieden. Unsere Verpackungen werden nun gemäß Verpackungsverordnung bei der SUSA Solutions GmbH lizenziert.

Herzlichst, Ihr Michael Ziegler


Wussten Sie, dass...

Veröffentlicht am 10. Dezember 2013 von Michael Ziegler

der Name Solingen geschützt ist? Der Name Solingen steht in der ganzen Welt für deutsche Wertarbeit bei Schneidwaren und genießt deshalb großes Vertrauen in die Qualität. Bereits im Jahr 1938 hat die damalige Regierung per Gesetz den Namen Solingen schützen lassen. Damit sollte Missbrauch hinsichtlich des Namens verhindert werden. Zum Schutz der dortigen Industrie wurde im Gesetz die räumliche Geltung des Produktionsgebietes festgeschrieben. Demnach darf kein Produkt mit "Made in Solingen" beschrieben werden, dessen Rohling (Ausgangsmaterial) nicht in der kreisfreien Stadt Solingen produziert wurde.

Die Rasiermesser von RAZURO wurden komplett in Solingen bei einem Traditionshersteller produziert und geschliffen. Unsere Rasiermesser sind daher garantiert "Made in Solingen".

Herzlichst, Ihr Michael Ziegler


Glänzende oder matte Glatze?

Veröffentlicht am 09. Dezember 2013 von Michael Ziegler

Es gibt Männer, deren rasierte Glatze glänzt von alleine und ohne polieren. Dann gibt es die Sorte von Männern, die haben eine matte Kopfhaut. Der ein oder andere ist zufrieden mit dem jeweiligen Zustand. Andere wiederum möchten, dass die matte Glatze glänzt oder die glänzende Glatze eben nicht glänzt. Was also tun? Welche Mittel sorgen für Hochglanz und welche für eine matte Kopfhaut? Ich selber habe keine Glatze, denn die steht mir einfach nicht. Um diese Frage für Sie beantworten zu können, habe ich mich innerhalb der Familie nach überzeugten Trägern einer Glatze gemacht, bin fündig geworden und habe nach deren Geheimnis gefragt. Vorab sei gesagt, dass eine Glatze sehr pflegeintensiv sein kann. Von Aftershaves haben mir fast alle abgeraten, da ein Aftershave die Kopfhaut zu sehr austrocknet. Es kommt auch Veranlagung hinzu, die sich nur schwer beeinflussen lässt.

  • Glänzende Männerglatzen

Wer eine matte Kopfhaut besitzt und diese nach einer Rasur zum glänzen bringen möchte, kann diese einfach mit Babyöl polieren. Dazu etwas Öl auf ein nicht fusselndes Handtuch geben und die Kopfhaut damit einmassieren. Der Vorgang muss eventuell öfters wiederholt werden, da trockene Kopfhaut das Öl aufzieht. Wer nicht auf den Babyduft steht, kann zu unparfümierten Babyölen greifen.

  • Glanz bei einer Glatze entfernen

Des einen Freud, des anderen Leid. Wer etwas gegen seine glänzende Kopfhaut unternehmen möchte, greift entweder zum Puder oder zu einer mattierenden Feuchtigkeitscreme. Beides sollte ausprobiert werden, obwohl ich mir schlecht vorstellen kann, dass ein Mann ständig mit einem Pudertöpfchen und einem Spiegel unterwegs ist. Da dürfte eine mattierende Feuchtigkeitscreme erfolgsversprechender sein.

Nun wünsche ich viel Spaß beim rasieren einer Glatze.

Herzlichst, Ihr Michael Ziegler


Anfänger der klassischen Rasur aufgepasst

Veröffentlicht am 08. Dezember 2013 von Michael Ziegler

Ihr habt euch ein wirklich tolles Rasiermesser oder einen super Rasierhobel gekauft? Vielleicht auch noch das passende Zubehör wie Rasierpinsel, Rasierseife etc.? Eventuell habt ihr auch richtig viel Geld dafür ausgegeben? Und jetzt, nach der ersten Rasur, seid ihr so richtig unzufrieden mit dem Ergebnis! Die Enttäuschung ist groß und ihr werft die Frage auf, ob Ihr euch für die richtigen Produkte entschieden habt oder die klassische Nassrasur doch nichts für euch ist.

Das ist ganz normal. Das Motto lautet üben, üben und nochmals üben. Ein gutes Rasierergebnis erhaltet ihr nur dann, wenn ihr euch ein paarmal mit dem Rasiermesser oder Rasierhobel rasiert habt. Ein paarmal heißt; führt etwa 10 Rasuren durch und ihr werdet merken, das Ergebnis wird mit jeder Rasur besser. Denn mit jeder Rasur bekommt ihr immer mehr das richtige Gefühl für euer Rasiermesser oder euren Rasierhobel. Erwartet also nicht nach der ersten Rasur, dass das Ergebnis perfekt ist. Es gehört ein wenig Übung und Geduld dazu. Lest euch vielleicht noch unsere Anleitung "So gelingt die perfekte Nassrasur mit einem Nassrasierer" als kleine Hilfestellung durch.

Also, probiert es weiter und lasst euch nicht unterkreigen. Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Viel Spaß beim rasieren!

Herzlichst, Euer Michael Ziegler


Neue Produkte im kommenden Jahr

Veröffentlicht am 06. Dezember 2013 von Michael Ziegler

Liebe RAZURO-Freunde. Bevor ich zum eigentlichen Thema komme, wünsche ich Ihnen und Ihrer Familie ein schönes Nikolausfest!

Im Januar führen wir, wenn alles nach Plan läuft, zwei neue Produkte ein. Es handelt sich erstens um eine Schleifpaste für Rasiermesser und zweitens, um einen entsprechenden Stoßriemen. Eine Schleifpaste wird in aller Regel auf einem Stoßriemen aufgetragen. Im Anschluss kann das Rasiermesser auf dem Stoßriemen abgezogen werden. Dadurch wird der Schneidegrat des Rasiermessers wieder aufgerichtet.

Ob der Stoßriemen von uns selbst gefertigt wird oder wir auf einen bekannten Qualitäts-Hersteller setzen, ist noch nicht entschieden. Die Schleifpaste bzw. Polierpaste jedoch entwickeln wir selbst. Ich tüftle gerade an einer passenden Rezeptur für eine solche Schleifpaste für Rasiermesser. Dazu habe ich mit vielen Experten gesprochen und viele Rezepturen ausprobiert. Ich bin der Meinung, nun endlich das perfekte Rezept dafür gefunden zu haben. Das Rezept bleibt selbstverständlich ein wohl gehütetes Betriebsgeheimnis. Nur so viel kann ich zur Schleifpaste jetzt schon sagen. Angestrebt wird ein mittlerer bis hoher Schärfegrad. Die Farbe der Paste wird grün, wie das bei Kennern bekannt und in der Branche für einen solchen Schärfegrad auch üblich ist.

Voraussichtlich kommt die Paste nicht aus der Tube, sondern aus einer kleinen Dose. Der Vorteil einer Dose liegt darin, dass auch das letzte Stück Paste aus der Dose entnommen werden kann. In einer Tube verbleiben oftmals Pastenreste, die in den meisten Fällen in der Tube verbleiben und im Müll landen. Zudem kann die Dose nach dem Verbrauch der Paste weiter verwendet werden. Alles im Sinne der Umwelt, versteht sich. Wird die Schleifpaste einmal auf dem Stoßriemen aufgetragen, hält diese für sehr viele Abziehvorgänge. Deshalb bieten wir wahrscheinlich nur kleine Mengen der Paste an. Große Mengen sind in der Regel auch nicht notwendig. Auf Vorrat muss sich demnach auch keiner die Paste kaufen.

Bevor wir jedoch mit der Markteinführung beginnen, werden umfangreiche Schleiftests durchgeführt. Erst wenn wir zu 100% zufrieden sind, werden wir die Schleifpaste in unser Sortiment aufnehmen.

Wer auf dem Laufenden bleiben und auch die Einführung unserer neuen Produkte nicht verpassen möchte, der trägt sich in unserem kostenfreien und unverbindlichen RAZURO-Newsletter ein.

Herzlichst, Ihr Michael Ziegler


Geschenke erhalten die Freundschaft oder Partnerschaft

Veröffentlicht am 05. Dezember 2013 von Michael Ziegler

Egal ob zum Valentinstag, zu Ostern, Nikolaus, Weihnachten, zum Geburtstag, zur Verlobung, Hochzei

Zurück

RAZURO auf Twitter folgen Michael Ziegler auf XING
Produktsuche:
Erweiterte Suche »

Mein Konto

E-Mail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?

Newsletter-Anmeldung

E-Mail-Adresse:

Bestseller

01. TIMOR Rasierklingen im 10er Pack

4,40 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

02. RAZURO Rasierseife mit Schafmilch und Lanolin

12,95 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

03. RAZURO Rasierhobel-Set - The First Edition - in Nussbaum

289,00 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Bezahlung und Versand bei RAZURO